DIY-Tutorial: Flashbender selbst bauen

Materialien für das DIYS Tutorial zum Bauen eines Flash-Benders

Ausleuchtung des DIYS FlashbendersEinsatz eines Flashbenders oder Blitzdeformers

Flashbender oder Blitzformer haben die Aufgabe, das Blitzlicht gerade im Einsatz mit der Portraitfotografie, zu streuen und damit weicher zu gestalten. Beim direkten Blitzen, egal ob mit mitgeliefertem Blitzdiffusor oder ohne, sowie mit Diffusor auf dem Blitz, entstehen in der Portraitfotografie ziemlich harte Schatten, in der Regel unter dem Kinn, wenn man frontal fotografiert.
Meiner Erfahrung nach eignet sich der Einsatz eines Flashbenders vor allen Dingen auf Veranstaltungen, wenn mit Blitz gearbeitet werden muss, man dennoch nicht diese typisch harten Schatten erhalten will

Die besten Ergebnisse habe ich bisher beim Einsatz eines Rogue Flash Benders gesehen. Eventuell lege ich mir selbst mal so einen zu und werde dann an hier auf der Seite noch mal genauer darüber berichten. Hier könnt Ihr den Rogue Flashbender bei amazon.de kaufen!

Heute aber wollen wir uns einen Flashbender ähnlich dem von Rogue selbst bauen und das für weniger als 6 Euro Materialkosten und in ca. einer halben Stunde.

Material für den DIY Flashbender

  • Materialien für das DIYS Tutorial zum Bauen eines Flash-BendersThermodecke für Autoscheiben: Preis ca. 2,70 Euro in fast jedem Baumarkt.
  • Dehnbarer Klettverschluss mit weicher Oberfläche am günstigsten ist hier ein Behr Neopren Klettband zum Angeln für 1,95 Euro.
  • Etwas Tapeband (ich habe hier Gaffer Tape verwendet).
  • Etwas Draht (bei mir im Einsatz: ganz einfacher Garten-Draht in einer Stärke von 2 mm.
  • Cutter, Zange, eventuell Unterlage zum besseren schneiden und ein Schneide-Lineal.

 

1. Schritt: Vorbereitung zum Eigenbau eines Flashbenders

Ausschneiden der Autofolie für den eigenen selbst gebauten Blitz-DeformerFertiger Zuschnitt der Autofolie für den DIYS FlashbenderNehmt die Auto-Thermodecke und legt sie in der Hälfte zusammen. Wir brauchen am Ende zwei gleich große Stücke, da wir beide „Farben“ Silber und Weiß als Flashbender verwenden wollen. Legt Euren Blitz an eine Kante der Thermodecke und zeichnet euch den Blitz inkl. der Benderfläche vor. Generell gilt: Je größer Ihr die Flashbender-Fläche wählt, desto „weicher“ am Ende das Blitzlicht des Benders oder Blitzdeformers. Ich habe in dieser Variante eine ca. Flashbender Fläche von 30 x 30 cm gewählt. Vergesst nicht die kleine Lasche, die Ihr später benötigt, um den Flashbender am Blitz festmachen zu können. Auf der rechten Abbildung seht Ihr das Ergebnis nach dem Zuschnitt der Auto-Thermofolie.

2. Schritt: Zuschnitt des Drahtes und Verkleben der Drähte mit dem Flashbender

Draht auslegen für die notwendige Stabilität des DIYS BlitzdeformersDraht auf Blitzformer auslegen und festklebenWenn Ihr den Zuschnitt der Thermofolie abgeschlossen habt, dann könnt Ihr damit beginnen die Drahtteile zuzuschneiden. In der Abbildung seht Ihr, welche Längen für welchen Gebrauch eingesetzt werden. Ich habe hier absichtlich keine genauen Längenangaben eingefügt, da die Längen von der Größe des Blitzes (bei mir ein Nikon SB900) und von der Größe des Flashbenders abhängen. Ich hoffe, dass Ihr anhand der Abbildung links sehen könnt, welche Längen Ihr abmessen müsst.
Auf der rechten Abbildung seht Ihr dann, wie die erste Folie des Benders aussieht, wenn Ihr die Drähte darauf verklebt habt. Anschließend solltet Ihr noch überschüssige Drahtstücke mit der Zange abzwicken, damit Ihr Euch nicht aus versehen an dem Draht verletzt.

3. Verkleben der zweiten Autofolie und Fertigstellung des Flashbenders

zweite Autofolie darüber gelegt und mit Gaffer Tape am Blitz Deformer fest geklebtAngler Zubehör als günstiger dehnbarer Klettverschluss für DIYS BlitzdeformerJetzt seid Ihr eigentlich gleich fertig, denn Ihr müsst nur noch die zweite Auto-Thermofolie mit der mit Drähten beklebten Folie an den Kanten am besten auch wieder mit dem Tape verkleben. Das fertige Ergebnis des Flashbenders oder Blitzdeformers seht Ihr hier schon mal auf der linken Seite. Damit der speziell für Euren Blitz gefertigte Blitzdeformer nun auch zum Einsatz gebracht werden kann, braucht Ihr nur noch die dehnbaren Klettverschlüsse aus dem Anglerbedarf. Ich habe gleichwertige Klettverschlüsse von Fotozubehör-Herstellern schon öfter in Händen gehabt, die etwa 15 Euro gekostet hatten, was ich jedoch nicht einsehe auszugeben.

Fazit

Detail des dehnbaren Neopren Klettverschlusses am Nikon SB900So einfach ist es, seinen eigenen Flashbender oder Blitzdeformer zu bauen. Der Aufwand hält sich absolut in Grenzen und Ihr werdet von dem Ergebnis echt begeistert sein. Hier seht Ihr noch mal den Flashbender im Einsatz. Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim selbst bauen.

2 Comments

Kommentar verfassen