Digitale Fotografie für Einsteiger – Tom Ang

Cover - Digitale Fotografie für Einsteiger von Tom Ang

Cover - Digitale Fotografie für Einsteiger von Tom AngTom Ang
Digitale Fotografie
für Einsteiger

Dorling Kindersley Verlag, München
ISBN 978-3-8310-1629-7

Digitale Fotografie für Einsteiger direkt bei amazon.de bestellen.

Der Autor und Fotograf Tom Ang hat mit seinem Fotografie-Fachbuch „Digitale Fotografie für Einsteiger“ wieder mal ein Werk geschaffen, welches sich von vielen Mitbewerbern in dieser „Einsteigerklasse“ abhebt. Die Bücher von Tom Ang zeichnen sich generell aus durch eine besondere Herangehensweise und eine hohe Lernkurve. So ist auch dieses Buch ein Muß für den Einsteiger in die digitale Fotografie, aber auch Hobbyfotografen die schon länger dabei sind, können etwas daraus lernen.
Die Bücher von Tom Ang haben eines gemein, egal welches Ihr Euch kauft. Alle sind reichhaltig bebildert und gut erklärt. An dieser Stelle wirklich ein Lob an den Verlag, selbst wenn es in manchen Titeln etwas mit der Übersetzung „hinkt“. Meine Empfehlung ist, wenn man des Englischen mächtig ist, den englischen Titel dem Deutschen vorzuziehen. Manchmal sind ein paar Wörter oder Textpassagen etwas holprig übersetzt, was aber der allgemeinen Qualität des Buches keinen Abbruch tut.

Was man beachten sollte:

Das Buch richtet sich nicht an blutige Anfänger der Fotografie, mehr an Einsteiger in die digitale Fotografie. Begriffe wie Blende, Verschlusszeit, ISO, etc. sollten einem hier bereits ein Begriff sein, denn Tom Ang verzichtet auf, sich ständig wiederholende Ausführungen von diesen Standard-Begriffen in Fotofachbüchern.

Zum Inhalt von „Digitale Fotografie für Einsteiger“ von Tom Ang

Das Buch „Digitale Fotografie für Einsteiger“ gliedert sich in 5 Hauptkapitel.

Kapitel 1 widmet sich den Grundlagen digitaler Fotografie mit Erklärungen und Ideen zur Bildkomposition, dem Einsatz von Schärfentiefe, Perspektive, Belichtungssteuerung und Vielem mehr. In diesem Kapitel gibt es auch drei Unterkapitel mit Soforthilfen, die meines Erachtens das Buch besonders machen.
Unter einer „Soforthilfe“, z.B. zum Thema „Stürzende Linien“ in einem Foto, liefert Tom Ang, mit wenigen Sätzen erklärt, einen einfachen Lösungsansatz zur Problemlösung. In diesem ersten Kapitel hilft er dem Fotografen mit einfachen Tipps, wie er stürzende Linien schon bei der Aufnahme vermeiden kann. Im gesamten Buch und in jedem der 5 Kapitel finden sich immer diese, farblich hervorgehobenen, Soforthilfe-Seiten, die das Buch erst wirklich zu etwas Besonderem machen.
Allgemein wird jedes Thema auf einer Doppelseite kurz und knapp behandelt, auf Ausnahmen eingegangen und Tipps zur kreativen Verwendung gegeben.

Das zweite Kapitel nennt sich Ideenkatalog und zeigt Ideen bei vielerlei Motiven auf, wie diese ansprechender gestaltet werden können bzw. wie diese generell gut umgesetzt werden. Klassische Situationen wie bei Nah- und Makroaufnahmen, Fotos von Kindern und Landschaftsfotografie finden hier ebenso einen Platz wie einfache und eher allgemeintaugliche Tipps zur Urlaubsfotografie, Fotografie im Zoo und der Fotografie von Haustieren.

Das umfangreichste aller Kapitel, Kapitel drei, von „Digitale Fotografie für Einsteiger“, setzt sich mit dem Thema der Bildbearbeitung auseinander. Wichtige Themen wie Farbmanagement, Bildverwaltung, Softwareempfehlung und gezielte Bildbearbeitung finden hier Ihren Platz. Einige Themen empfinde ich für Einsteiger, die eventuell nicht so Technik afin sind, als etwas hochgegriffen, machen aber dennoch durchaus Sinn, da das Buch ja auch vorbereiten will auf alle technischen Aspekte der Fotografie und dem Arbeiten in der digitalen Dunkelkammer.
Hier kann man sich selbst als erfahrenerer Hobbyfotograf immer noch einige Tipps zur Bildbearbeitung holen. Diese bekommt man ohne Umschweife und seitenlange Ausführungen, kurz und prägnant erklärt, was unter Anderem dem Einsatz vieler erklärender Bilder zu verdanken ist.

Kapitel vier widmet sich in Ansätzen dem „Abenteuer Öffentlichkeit“, dies bedeutet in diesem Fall, dem „Drucken und Proofen“ Eurer Bilder, sowie in Ansätzen auch dem Erstellen einer eigenen Webseite sowie dem Veröffentlichen von Fotos im Internet.

Das fünfte und letzte Kapitel gibt Einkaufstipps zum Kauf einer Digitalkamera, Objektiven und Blitzgeräten. Daher auch meine Empfehlung an alle von Euch, die sich überlegen, eine digitale Spiegelreflex-Kamera zu kaufen, sich erst genau mit dem Thema auseinander zu setzen, dieses Buch zu lesen und dann erst eine Auswahl zu treffen, welcher Hersteller, welches Modell, ob Kleinbild oder Mittelformat, wohl für einen das richtige ist.

Fazit

Was mir besonders gut gefällt, obwohl ich nun schon einige Jahre fotografiere, ist die kurze und knappe Aufmachung des Buches. Ich kann mir zwar vorstellen, dass einem Einsteiger der gebotene schriftliche Inhalt etwas zu wenig ist und er sich mehr Erklärung wünschen würde, aber genau dies macht in meinen Augen den Charakter des Buches aus. Von der Verarbeitung finde ich das Buch nicht vergleichbar mit einem Hardcover und der steifere Schutzumschlag knickt leider sehr leicht, sodass das Buch nach einigem Lesen etwas unhandlich wird. Dies kann man aber bei einem Preis von 14,95 im deutschen Buchhandel absolut verschmerzen.
Tom Ang hat hier zu einem „Rundumschlag“ ausgeholt, der viele andere Einsteigerliteratur in den Schatten stellt. Es werden viele wertvolle Soforthilfe-Tipps gegeben, er liefert kreative Ideen als Inspiration für eigene Projekte und widmet sich ausführlich genug der digitalen Bildbearbeitung in vielen Facetten.
Für mich ist das Buch „Digitale Fotografie für Einsteiger“ von Tom Ang eine absolute Kaufempfehlung.

Kommentar verfassen