DIY Ringblitz selbst bauen – Teil 2/3

Ofenrohr Zwischenstück an der Schüssel mit Epoxit-Harz befestigen

Ofenrohr Zwischenstück an der Schüssel mit Epoxit-Harz befestigenDies ist der zweite Teil des DIY-Ringblitz-Tutorials. Gestern haben wir die ganzen Vorbereitungen durchgeführt, heute geht es mit der Befestigung des Innenstücks am Ringblitz weiter, sowie dem Durchbohren des Loches für Euren externen Blitz.

Der zweite Teil des Tutorials ist sehr kurz. Ihr könnt diesen auch bereits nach etwa einer Stunde nach dem Lackieren des Ofenrohr Zwischenstücks erledigen und anschließend beides gemeinsamt trocknen lassen. Ich hätte den Bau des DIY-Ringblitzes so um einen Tag / Abend verkürzen können.

Wenn Ihr fertiges Epoxit-Harz aus der Tube gekauft habt, dann müsst Ihr das Harz nicht noch mal extra anmischen. Da das Harz jedoch relativ flüssig ist, gilt es hier schnell zu arbeiten und im Nachhinein das Zwischenstück zu beschweren. Ich glaube, das nächste mal würde ich kein fertig angemischtes Harz mehr kaufen, sondern eines zum selbst anrühren, da man so noch die Viskosität des Harzes beeinflussen kann.

1. Schritt: Ofenrohr-Zwischenstück mit Epoxit-Harz befestigen

Epoxit-Harz zur Befestigung zweiter MetallteileKlebt von aussen das Loch im Boden der Schüssel zu, damit Ihr nicht Eure Unterlage mit Epoxit-Harz einschmiert. Positioniert anschließend das Ofenrohr-Zwischenstück über dem Loch im Boden der Metallschüssel. Schmiert nun beide Seiten des Loches (innen und außen) mit dem Harz ein und beschwert anschließend das Ofenrohr-Zwischenstück mit einem schweren Gegenstand, damit garantiert ist, dass das Ofenrohr während des Trocknungs-Prozesses mit dem Boden der Metall-Schüssel in Verbindung bleibt.

Wurde das Ganze nun ein paar Stunden lang zum Trocknen in Ruhe gelassen, könnt Ihr mit dem nächsten Schritt weitermachen. Ich würde eine Trocknungszeit von mindestens 5 Stunden empfehlen, um sicher zu stellen, dass das Harz fest genug geworden ist.

2. Loch für den Blitz bohren und ausschneiden

Skizze zur Positionierung des externen Blitzes im RingblitzUm das Loch für das externe Blitzgerät richtig in den Blitz zu bekommen, solltet Ihr Euch am besten mal die Skizze auf der linken Seite vorab ansehen. Um die richtigen Maße des Blitzes festzulegen, stellt den Blitz mit dem Glas vor dem Blitz auf ein Blatt Papier und zeichnet grob die Umrisse des Blitzes an. Wichtig ist, dass Ihr hier etwa 5 mm mehr auf jeder Seite zugebt, als der Blitz eigentlich groß ist. in einem späteren Schritt werden wir die Ränder des ausgesägten Blitzlochs noch polstern, um den Blitz zum Einen besser zu schützen und zum Anderen abzudichten, sodass kein Licht nach unten austritt.

Umrisse des Blitzes an der Außenseite der Schüssel nachgezeichnetWenn Ihr die Umrisse des Blitzes nachgefahren habt, schneidet die Schablone aus und haltet sie auf die richtige Position des Blitzes an der Schüssel. Zeichnet die Umrisse des Blattes mit einem Permanentmarker nach. Das Ergebnis seht Ihr rechts im Foto.
Umriss für den externen Blitz nachgebohrtNun beginnt noch mal ein anstrengenderer Teil, denn Ihr müsst nun wieder mit Hilfe mehrerer Löcher und der Blechschere das Loch für den externen Blitz in die Schüssel schneiden. Es war gut, dass ich mehr Löcher als notwendig gebohrt habe, um möglichst viel schon vorab wegzubohren. Anschließend geht es wieder ans Werk mit der Metallschere um ausreichend Platz für den externen Blitz (in meinem Fall den SB 900 von Nikon) für den Ringblitz zu schaffen.

Polsterung der Blitzöffnung außen mit Gaffer-TapePolsterung & Reflexion innen mit Metall-KlebebandWenn Ihr entlang der Linie alles ausgeschnitten habt, kommt Gaffer-Tape zum Zug und etwas Material zum Polstern. Klebt die Ränder so gut ab, sodass keine scharfen Kanten mehr das Material Eures Blitzes beschädigen könnte und zugeleich das Loch dicht ist und kein Licht beim Blitzen austritt.
Links seht Ihr, dass ich auf der Innenseite das Gaffer-Tape nochmals mit silbernem Klebeband überklebt habe, damit das gesamte Blitzlicht ausreichend reflektiert werden kann.

 

So weit seid Ihr für den heutigen Tag fertig. Laßt die Konstruktion weitere 5 Stunden komplett trocknen, sodass das Harz komplett durchgetrocknet ist. Morgen geht es mit dem Finishing weiter und der Verschönerung der silbernen Außenseite des Ringblitzes.

 

Teile diesen Beitrag um den kostenlosen Download zu erhalten!


Kommentar verfassen