Test: Autopano Giga 2.5.2 von apg kolor

Panorama mit Autopano Giga von Kolor

Um die Software zu testen habe ich mal schnell ein Panorama in meinem Arbeitszimmer gemacht und ganz grob in Adobe Photoshop Lightroom mittels automatischem Weißabgleich angepasst. Der schnelleren Verarbeitung wegen, habe ich die Fotos noch als JPEG Datei exportiert, was aber, wie ich in einem späteren Test vorstellen konnte, keinen großen Unterschied gemacht hätte. Ich verwende für dieses Tutorial Autopano Pro in der Version Giga 2.5.2 als Demo, welches Ihr Euch hier kostenlos als Testversion herunterladen könnt. Hier nun ein paar kleine Tipps für die perfekte Aufnahme von Panoramas vorweg:

Tipps zur Aufnahme von Panorama-Fotos

  1. Verwendet ein Stativ, damit Ihr so gut wie möglich eine Ebene mit dem Horizont einhaltet.
  2. Fotografiert im Hochformat
  3. Macht lieber eine Aufnahme mehr mit geringer Drehung der Kamera, damit Ihr ganz sicher die Verbindung zwischen zwei Fotos habt
  4. Fotografiert in dem Belichtungs-Automatik-Modus mit fest eingestellter Blende
  5. Stellt den Weißabgleich auf eine feste Zahl oder einen festen Modus ein, ausgenommen den Automatik-Modus, denn so vermeidet Ihr Farbunterschiede innerhalb des Panoramas von Aufnahme zu Aufnahme.

 

Erstellen eines Panoramas mit Kolor Autopano Giga

Startscreen Autopano GigaLinks seht Ihr das Programm, wie es nach dem ersten Öffnen aussieht. Ich muss zum meinem Panorama-Test gleich sagen, dass ich bewusst Fotos gemacht habe, bei denen normalerweise Schwierigkeiten bei der Erstellung entstehen können. Generell ist es bei Panoramas schwieriger, wenn man Weitwinkel-Objektive verwendet, aufgrund der Verzerrung.

Kolor Autopano Giga Software ScreenshotÜber den Button „Fotos laden“ könnt Ihr Eure Bilddateien hinzufügen. Autopano Giga lädt anschließend alle Fotos auf die linke Seite der Oberfläche, die zweigeteilt ist siehe Abbildung rechts. Hier werden alle Fotos angezeigt, die Ihr vorher geladen habt. Gut finde ich, dass Ihr in der Panoramasoftware Autopano Giga Projekte ablegen könnt, die auch nach einem Neustart wieder angezeigt werden. Der „Play-Button“ wandelt Eure Einzelfotos mit den Standart-Einstellungen in ein Panorama um.

Ansicht Pano zusammengesetzt

Das Ergebnis aus Autopano überzeugt nur bedingt. Die Schnelligkeit ist nicht vergleichbar, nicht mal annähernd mit der von Adobe Photoshop CS5. Die Qualität des Panoramas könnt Ihr Euch selbst auf der rechten Seite ansehen.

Panorama aus Autopano GigaFazit

Autopano Giga ist extrem schnell, eignet sich aber meiner Ansicht nach nicht für jede Art von Panoramas. Autopano Giga von Kolor „versagt“ ein Stück weit, wenn es um Panoramaaufnahmen geht, bei denen das Motiv keinen großen Abstand zur Kamera hat.
Panorama aus PhotoshopLinks seht Ihr ein Panorama, das aus den selben Fotos zusammengestellt wurde, allerdings mit Photoshop. Das Panorama wurde in beiden Fällen aus 12 Fotos zusammengefügt.
Photoshop hat bei diesem, zugegebenermaßen schwierigen Motiv, keine Probleme. Das Zusammenfügen dauert aber in Photoshop deutlich länger.
Außerdem empfinde ich das Ergebnis aus Photoshop als natürlicher von der Perspektive, Kolor Autopano Giga macht hingegen Panorama-Fotos, bei denen mehr sichtbare Bildfläche übrig bleibt.

Mit Sicherheit ist Kolor Autopano Giga eine gute Software, die für manche Panoramas sehr gut geeignet ist. Auf der Webseite von Kolor finden sich auch viele ausgezeichnete Beispiele für Panorama-Fotos. Für diejenigen unter Euch, die Photoshop nicht besitzen, lohnt sich die Anschaffung von Autopano Giga dennoch, denn es ist deutlich günstiger als Adobe Photoshop.

Nachtrag

Landschaftspanorama mit Autopano GigaSo, ich habe mir gedacht, dass es ja nicht sein kann, dass eine Software wie autopano giga mit sehr guten Bewertungen nicht so „schlechte“ Ergebnisse liefern kann. Also bin ich heute noch mal raus und hab nach dem Longboarden noch ein Freihand-Panorama aufgenommen. Erstaunlich ist, dass hier problemlos ein Panorama in wenigen Sekunden aus 20 Fotos erstellt gewesen ist.
Das Ergebnis könnt Ihr hier links sehen – damit hat Autopano Giga letztendlich aufgrund der Schnelligkeit noch überzeugt. Die Qualität bei Landschaftsaufnahmen ist absolut super, auch der „gerenderte“ Export funktioniert sehr schnell.

2 Comments

  • Valentin sagt:

    Das Problem ist nicht die Software…

    Eines der wichtigsten Dinge der Panoramafotografie hast Du nämlich vergessen: den Nodalpunkt

    http://de.wikipedia.org/wiki/Knotenpunkt_(Fotografie)

    Durch das Parallaxeproblem

    http://de.wikipedia.org/wiki/Parallaxe

    ist es nicht möglich ein Panorama mit nahe gelegenen Objekten zu erstellen sofern die Kamera/das Objektiv nicht am Nodalpunkt ausgerichtet ist. Für diese Zwecke gibt es extra Nodalpunktadapter wie z.B. den NodalNinja.
    Die Autopano Software funktioniert tadellos sofern die Kamera richtig ausgerichtet ist. Bitte informiere Dich besser!

    MfG Valentin

  • Andy sagt:

    APG funktioniert tadellos, wenn genau die Anforderungen an ein Panorama beachtet werden. Auch Valentin hat diesbezüglich absolut recht. Es gibt für mich kein besseres Prog zum erstellen eines Pan. PS CS5 kann kein mehrreihiges Panorama erstellen; APG jedoch schon und wurde genau für diese Aufgabe konzipiert. L. G. Andy.

Kommentar verfassen