Fotos mit dem High Pass (Hochpass) Filter nachschärfen

Vergleich zwischen geschärftem und ungeschärftem Foto

Eine einfache Möglichkeit Fotos mit Adobe Photoshop oder Adobe Photoshop Elements nachzuschärfen ist die Anwendung des Highpass-Filters. Zum einen will ich Euch hier die das einfache Nachschärfen von Fotos kurz genauer erklären, sowie im Anschluss auch einen einfachen aber wichtigen Bearbeitungsschritt, der das Schärfe-Ergebnis noch verbessert.

1. Einfaches Nachschärfen von Fotos mit dem High Pass Filter

Ausgangsdatei zum Nachschärfen eines Fotos mit High Pass FilterWenn Ihr Euer Foto ausgewählt habt, welches Ihr nachschärfen wollt, öffnet es entweder in Adobe Photoshop oder Photoshop Elements. Auch in anderen Bildbearbeitungsprogrammen mit Ebenen funktioniert diese Methode. Links seht Ihr das Ausgangsfoto zum späteren Vergleich, was Euch diese Schärfe-Methode bringt.
Habt Ihr das Foto nun geöffnet, geht entweder im Programm-Menü auf Ebene > duplizieren. Einfacher könnt Ihr es auch mit Apfel+J (Mac) oder Strg+J PC machen. Danach solltet Ihr in der Ebenenansicht zwei mal das selbe Foto sehen.
angewendeter High Pass FilterWählt nun die obere Ebene mit dem kopierten Foto und geht auf Filter > Andere > High Pass Filter (Hochpass Filter). Hier geht es ein neues Fenster auf, in dem Ihr die Filtereinstellung noch genauer spezifizieren könnt. Je kleiner das Foto desto kleiner sollte auch der Pixel-Bereich für den Filter sein. Ist ein großformatiges Foto an sich schon scharf und man will noch das letzte Bisschen rausholen, verwendet man auch nur sehr feine Einstellungen.
Rechts seht Ihr das Ergebnis, wie das Foto mit angewendetem Filter auf der neuen Ebene erst mal aussieht. Es ist komplett grau und es werden durch den Hochpass-Filter alle offensichtlichen Farbkanten, die er findet, hervorgehoben. Die Stärke der Betonung ist abhängig von der eingestellten Pixel-Zahl aus dem Hochpass-Filter-Menü.

Nachgeschärftes Foto mit High Pass FilterIm letzten  Schritt geht es nur noch darum, die Hochpass-Ebene auf die Ebenen-Füllmethode „Überlagern“ zu stellen, und schon seht Ihr ein nachgeschärftes Foto.
Diese Variante ziehe ich in der Regel in einem ersten Schritt jeder Filter-Einstellung vor, da mir hier die Original-Informationen des Fotos definitiv erhalten bleiben.
Vergleich der beiden Fotos: Links im Original, rechts im geschärften ZustandWenn Ihr die beiden Fotos miteinander vergleichen wollt, schaut Euch das Bild auf der rechten Seite an. Hier seht Ihr den direkten Vergleich zwischem Original auf der linken Seite und scharfgezeichnetem Foto auf der rechten.

2. Detaillierteres Nachschärfen eines Fotos

Hochpass Filter mit Ebenenmaske kombiniertGerade dieses Foto ist für mich ein klassisches Beispiel dafür, dass man oft gut daran tut, noch mal per Hand nachzubearbeiten. Bei diesem Foto stört mich z.b. dass die leicht poröse Struktur des Hintergrunds durch das Nachschärfen mit dem Hochpass-Filter sichtbar wird.
Um dies zu vermeiden, ist die einfachste Möglichkeit sich auf die Hochpass-Filter Ebene eine Ebenemaske zu legen und auf dieser Ebenen-Maske alles mit der Farbe schwarz anzumalen bzw. auszusparen, um die Bereiche wieder auszublenden, die man nicht weiter schärfen will.

Das finale Foto seht Ihr auf der linken Seite.

Fazit

Die Anwendung des Hochpass-Filters ist eine vielleicht altmodische Möglichkeit Fotos zu schärfen. Dennoch wende ich Sie immer noch gerne an, da sie mir, wie in diesem Beispiel, das partielle Schärfen von Fotos ziemlich erleichtert. Probiert es einfach mal selbst aus. Vielleicht müsst Ihr mit einer stärkeren Einstellung arbeiten, wenn Euch der Effekt zu gering ist. Passt aber auf, den Filter nicht zu groß vom Pixel-Bereich her einzustellen, denn sonst verschlimmbessert Ihr das Ergebnis nur, durch sogenannte auftretende Halos an den Außenkanten.

3 Comments

  • DocMaowi sagt:

    moin
    sauber erklärt jedoch funzt dein zweites foto in abschnitt eins nicht…also es ist grau ???

    ja die hochpass-methode ist altmodisch aber nicht alles was altmodisch ist ist dauch schlecht auch ich mag das nachschärfen mit dieser methode da es auch in weiteren schritten das punktuelle nachschärfen ermöglicht.

    danke für den beitrag

    martin

    • Ben Moll sagt:

      Guten Morgen Doc,
      dankeschön für den Tipp.
      Das Foto von dem Du sprichst, ist eigentlich die Ansicht, wie es aussieht, wenn man die Ebene mit dem angewendeten Hochpass-Filter noch nicht auf die Ebenen-Füllmethode „überlagern“ gestellt hat.
      Ich werd das gleich mal dementsprechend ergänzen, damit es deutlicher wird.

      Gerade der Vorteil punktuell nachschärfen zu können macht diese „altmodische“ Methode, Fotos zu schärfen, zu meinem Favoriten noch weit vor jedem Filterpaket.

Kommentar verfassen