Einführung in die Fotografie – Verwendung des Fokus an der Kamera

Artikelbild - Einführung in die Fotografie - Kreative Verwendung des Fokus an der Kamera

Wenn man vom Fokus der Kamera spricht, ist damit vereinfacht das Feld im Sucher der Kamera gemeint, welches die Schärfe des Fotos festlegt. Dies ist in der Regel das Messfeld in der Mitte des Suchers, d.h. der Fokus oder Schärfepunkt in Eurem Motiv wird bestimmt anhand des Objektes, welches in der Mitte der Kamera ist. Der Fokus ist immer der schärfste Punkt in einem Foto, daher auch die Redewendung: Etwas aus dem Fokus rücken, soviel wie die Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken. Und genau das machen wir bei der kreativen Verwendung des Fokus an der Kamera.

Funktionsweise des Fokus an einer Digitalen Spiegelreflex-Kamera

Der Fokus wird genau so wie die Messung der Belichtungszeit an der Kamera direkt mit dem Sensormessfeld (meist zentriert im Sucher) definiert. So wird auch hier der Fokus und damit der Autofokus Eures Objektivs ausgelöst, wenn Ihr den Auslöser Eurer Kamera nur halb betätigt und nicht komplett durchdrückt. Zur Sicherheit könnt Ihr für den Anfang Eure Kamera auch auf Schärfepriorität beim Auslösen einstellen, sodass das Auslösen selbst erst funktioniert, wenn im Fokus-Messfeld das Foto scharf ist.

Kreative Verwendung des Fokus an der Kamera - Beispiel 2 - Fokus im HintergrundFokussiert Ihr nun auf ein Motiv und drückt den Auslöser komplett durch, so entsteht z.B. ein Foto wie hier auf der linken Seite. Der Bildbereich in der Mitte wird von der Kamera scharf gestellt, das Foto wird aufgezeichnet. Neben dem Fokus wird ebenso die Belichtungszeit je nach Belichtungswert im Messfeld bestimmt.

Kreative Verwendung des Fokus an der Kamera - Beispiel 1 - Fokus im VordergrundEine andere Variante mit dem Fokusmessfeld Eurer Kamera zu arbeiten, ist ebenso wie beim Messen der Belichtungszeit mittels Messfeld der Kamera, die Fokussierung auf ein anderes Objekt im Vordergrund oder Hintergrund des eigentlichen Hauptmotives. Hier im Foto auf der rechten Seite habe ich erst auf den Schließfachautomaten scharf gestellt und anschließend das Motiv wieder zentriert um annähernd den selben Ausschnitt zu erhalten, wie auf dem ersten Foto.
Dabei fokussiert man zuerst auf das Objekt im Vordergrund, hält den Auslöser halb durchgedrückt, sucht sich seinen Bildausschnitt und drückt dann den Auslöser komplett durch.

Welches der beiden Fotos nun interessanter ist, liegt im Auge des Betrachters. Allerdings lässt sich so sehr gut erklären, was man mit dem Fokus der Kamera alles machen kann. Das Foto auf der linken Seite wirkt aber wahrscheinlich auf den Betrachter interessanter, da das Foto mehr räumliche Tiefe erhält durch die unterschiedlichen Schärfeebenen.

Probiert es am besten selbst mal während dem Fotografieren aus mit dem Fokus Eurer Kamera ein wenig zu spielen. Dabei entstehen oft interessante Detailaufnahmen mit dem gewissen Etwas.

Kommentar verfassen