Tipps zum Fotografieren von Skylines bei Nacht

Skyline Fotografieren

Das Fotografieren von Skylines macht eigentlich erst so wirklich bei Nacht Sinn. Meiner Meinung nach sehen hier die Gebäude durch die vielen Lichter einer Großstadt am beeindruckendsten aus. Damit Eure nächsten Fotos, gerade wenn Ihr vielleicht gerade im Urlaub seid oder in den Urlaub fahrt besser gelingen, hier einige Tipps von mir, gemischt mit ein paar beeindruckenden Fotos, die ich im Internet so finden konnte.
Mehr über Langzeitbelichtungen bei Nacht erfahrt Ihr hier in einem der älteren Beiträge auf der Seite.

1. Tipp: Stativ nicht vergessen oder alternativ eine feste Unterlage

Skyline bei Nacht fotografierenWie immer wenn Ihr Langzeitbelichtungen durchführt, empfiehlt es sich auch beim Fotografieren von Skylines, ein Stativ zu verwenden. Generell solltet Ihr Euch einen Platz suchen, an dem das Umgebungslicht möglichst dunkel ist, damit das Hauptmotiv, die Skyline, immer noch deutlich herauskommt auf dem finalen Foto. Wenn Ihr die Möglichkeit habt, Euer Okular abzudecken und zu verschließen an der Kamera und alles in Position gebracht ist, macht das.
Ein Stativ bietet die beste Voraussetzung, eine gute Perspektive zu finden für das Foto zu finden. Achtet auf stürzende Linien, sofern möglich und sucht vor allen Dingen bei Nacht einen sicheren Standpunkt für das Stativ samt Kamera. Belichtungszeiten von einigen Sekunden bis hin zu mehreren Minuten sind hier keine Seltenheit, abhängig von der Grundhelligkeit der Stadt.

2. Tipp: Kamerainterner Blitz muß ausgeschaltet bleiben

Wie oft ist mir das schon passiert bei einem Spaziergang durch das abendliche München, wo sich eine Gruppe von Touristen hingestellt hat, und gemeint hat, ein besonders tolles Foto z.B. vom Marienplatz bei Nacht mit Blitz machen zu können. Dies bringt in der Regel gar nichts, außer Ihr wollt Menschen oder Anderes im Vordergrund ablichten und nicht die Skyline im Hintergrund. Wenn Ihr in der Kamera-Automatik fotografiert, kann es durchaus sein, dass die Kamera den Blitz automatisch hochklappt. Stellt daher Eure Kamera entweder auf die Belichtungszeit-Automatik ein und wählt eine höhere Blende (ƒ8 – ƒ12, damit Ihr ausreichend Tiefenschärfe im Foto erhaltet (da dies gleichzeitig wieder die Belichtungszeit verlängert – unbedingt Tipp 1 beachten).

3. Tipp: Richtige Messung der Belichtungszeit

Skyline FotografierenUm die Belichtungszeit bei einer solchen Aufnahme bei Nacht richtig bestimmen zu können, solltet Ihr die Kamera auf die Spot-Messung umstellen. Dies bedeutet, dass die Kamera, an einem der vielen Messfelder (meist ist das Messfeld dann hervorgehoben oder im Sucher gesondert markiert), die Belichtungszeit „abliest“. Wählt, wenn Ihr möglichst viele Details am Ende in Eurem Foto von der Skyline erhalten wollt, einen dunkleren Punkt zur Messung aus, und merkt Euch die Belichtungszeit (nur wenn Ihr im manuellen Modus fotografieren wollt).
Bei der Belichtungszeitautomatik kümmert sich die Kamera selbst darum, wenn Ihr die Blende richtig eingestellt habt.

4. Tipp: Die Spiegelvorauslösung oder noch besser die Verwendung einer Fernbedienung

Um möglichst wenig Vibration auf die Kamera zu bringen solltet Ihr auf alle Fälle vor dem Fotografieren an der Kamera die Spiegelvorauslösung aktivieren. Die Spiegelvorauslösung bewirkt, dass der Spiegel schon vor der Aufnahme einer Skyline bei Nacht umgeklappt wird und anschließend erst das Foto aufgezeichnet wird. So wird das Foto ruhiger und verwackelungsfreier. Um die Fotos noch verwackelungsfreier zu erhalten, könnt Ihr einen Fernauslöser für Eure Kamera verwenden.

5. Tipp: Lichtstimmungen einfangen

Skyline in der Golden HourSelbstverständlich ist das Fotografieren von Skylines nicht nur bei Nacht interessant. Besondere Lichtstimmungen lassen sich auch während der Golden Hour oder der Blue Hour einfangen, wie hier Im Foto links. Vielleicht habt Ihr ja auch das Glück eine solche Skyline mal bei einem Fest oder einem Feuerwerk fotografieren zu können, oder bei Gewitter, und, und, und… Möglichkeiten gibt es generell viele.
Auch die Aufnahme eines HDR-Fotos kann durchaus interessant sein, wenn die Lichtstimmung das her gibt.

Bildreferenz: NYC Google Cafe, NYC Earth Hour, Skyline Golden Hour,

Kommentar verfassen